Dienstag, 22. Oktober 2013

Fotos der Zerstörung durch das Erdbeben auf Bohol

Fotos in RP-online: Erdbeben erschüttert die Philippineninsel Bohol Bei dem schweren Erdbeben auf den Philippinen in der vergangenen Woche kamen nahezu 200 Menschen ums Leben, hunderttausende verloren ihr Heim. Bei dem Beben der Stärke 7,2 wurden am Dienstag auf der Insel Bohol und Nachbarinseln in der Mitte der Philippinen zehntausende Häuser zerstört, darunter auch viele Krankenhäuser. Straßen und Brücken erlitten schwere Schäden. Rettungs- und Hilfsmannschaften kommen kaum durch. Auch die Projekte der Aktion Wasserbüffel e.V. auf Bohol sind betroffen. Einen Bericht über die letzte medizinische Mission in einem Dorf der jetzt schwer betroffenen Gemeinde Lo-on findet man unter http://www.aktion-wasserbueffel.eu/Loonreport.pdf. Lo-on ist schwer betroffen. Viele Häuser, Straßen und Brücken sind zerstört. Strom- und Wasserversorgung sind wie in vielen Städten auf Bohol zusammengebrochen. Es gibt Tote und Verletzte. Unsere Partnerin, die Ärztin Dr. Grace Molina leitet eine Hilfsmission mit Essen, Wasser und medizinischer Hilfe für die Evakuierten rund um Lo-on. Aktion Wasserbüffel unterstützt die Hilfsmissionen von Dr. Grace Molina. Dazu bittet Aktion Wasserbüffel um Spenden. Spendenkonto Nr. 5854468, Sparkasse Düren, BLZ 39550110. oder: IBAN: DE42395501100005854468, BIC: SDUEDE33XXX

Keine Kommentare:

Kommentar posten